Das Babytagebuch

Weihnachten mit Baby

Das erste Weihnachtsfest mit Baby ist für jede Familie etwas ganz Besonderes. Doch auch wenn schon Geschwisterchen da sind, ist Weihnachten mit neuem Familienzuwachs immer wieder aufregend.

Das erste Weihnachten zu Dritt

Gerade beim ersten Baby ändert sich nicht nur für die frischgebackenen Eltern viel, sondern auch für den Rest derWeihnachten mit Baby - für junge Eltern etwas ganz besonderes Familie. Vielleicht haben Sie den Heiligen Abend bisher noch bei Ihren Eltern verbracht und nun haben Sie selbst ein Kind und Ihre Eltern feiern Weihnachten bei Ihnen. Doch Sie müssen nicht alles wie Ihre Eltern machen, denn Sie sind nun selbst eine kleine Familie. Über die Jahre hinweg werden Sie Ihre eigenen Familientraditionen entwickeln - das erste Weihnachtsfest ist nur der Beginn.

Mit dem Baby die Familie besuchen

Es ist für das Baby und für Sie am einfachsten, wenn Ihre Familie zu Ihnen kommt. So bleibt das Baby in seiner gewohnten Umgebung und Sie müssen nicht mit allem, was das Baby so braucht, zur Familie reisen. Bedenken Sie auch, dass die Wohnung der Verwandtschaft wahrscheinlich nicht kindersicher ist, was gerade bei schon mobilen Babys eine Menge Stress bedeutet.

Wenn Sie sich dennoch entschließen, bei Ihrer Familie zu feiern, sollten Sie rechtzeitig mit den Vorbereitungen beginnen. Verwenden Sie eine Checkliste, auf der Sie alles notieren, was Ihnen im Laufe der Zeit einfällt. Beim Packen hacken Sie dann einen Punkt nach dem anderen ab, sodass Sie auch bei größter Hektik und bei „Stilldemenz“ nicht Gefahr laufen, etwas zu vergessen. Sollte die Wohnung der Verwandtschaft nicht kindersicher sein, bringen Sie doch einfach selbst Kindersicherungen für die Steckdosen, Eckenschützer etc. mit.

Ein Weihnachtsgeschenk für das Baby

Natürlich soll auch das Baby ein Geschenk erhalten. Da Babys mit Stapeln von Rasseln und Kuscheltieren allerdings Baby in fremder Umgebung - auf Sicherheit achten.ziemlich überfordert sind, sollten Sie Ihrem Baby nur eine Kleinigkeit zum Auspacken schenken. Wenn Sie und Ihre Verwandtschaft dem Baby gerne mehr schenken möchten, können Sie ihm ein eigenes Konto einrichten, auf das dann jeder etwas einzahlen kann.

Sicherheit

Das erste Weihnachtsfest mit Baby sollte aber vor allem sicher sein. Wenn das Baby schon mobil ist, verwenden Sie besser keine echten Kerzen oder Teelichter. Achten Sie außerdem darauf, dass das Baby den Weihnachtsbaum nicht umreißen kann, denn all die bunten Kugeln und Lichter üben eine magische Anziehungskraft auf Babys aus. Ihr kleiner Liebling wird immer wieder versuchen, an den glitzernden Kugeln und Lichtern zu ziehen. Stellen Sie den Baum also am besten nach oben oder an einen anderen für das Baby nicht erreichbaren Platz.

Am wichtigsten ist jedoch, dass Sie das erste Weihnachtsfest mit Ihrem Baby in vollen Zügen genießen - und vergessen Sie nicht, ganz viele Erinnerungsfotos zu machen.