Das Babytagebuch

Kein Mittagsschlaf mehr

Beim Mittags-Schlafverhalten gibt es wieder jede Menge individuelle Unterschiede. Manche Kinder brauchen auch mit drei, vier Jahren noch ihren Mittagsschlaf, andere Kinder verweigern den Mittagsschlaf noch mit eineinhalb. Mittagsschlaf

Doch in der Regel brauchen Kleinkinder bis 3 Jahre noch ihre Ruhepause am Mittag. Bei Kitakindern gehört der Mittagsschlaf in der Regel zum festen Tagesablauf dazu. Aber auch zu Hause sollten Sie Ihrem  Kind Gelegenheit zum Schlafen geben.

Wenn Sie aber das Gefühl haben, ihr Kind braucht den Mittagsschlaf nicht unbedingt, sollten Sie auch keinen Zwang ausüben. Versuchen Sie stattdessen, etwas anderes Ruhiges anzubieten, zum Beispiel ein Buch vorzulesen.

Auch die Dauer des Mittagsschlafes variiert in ihrer Dauer. Manche Kinder schlafen auch mit einem Jahr noch ihre 3 Stunden, andere Kinder nur eine.

Es dauert auch meist mindestens ein halbes Jahr oder auch länger, bis sich überhaupt ein Mittagsschlaf etabliert hat und das Kind seine Schlafzeiten nicht mehr über den ganzen Tag verteilt. Haben Sie auch hier Geduld mit ihrem Kind.

In den ersten 6 bis 9 Monaten verteilt sich der Schlaf noch sehr über den Tag, den einen Mittagsschlaf gibt es meist noch gar nicht. Wird das Kind älter, pendelt sich meistens ein längerer Mittagsschlaf ein. Manche Kinder brauchen mit einem Jahr nur eine Stunde Mittagsschlaf, andere Kinder schlafen noch drei Stunden.

Fast alle Kinder brauchen aber bis sie zwei oder drei Jahre alt sind noch einen Mittagsschlaf, vor allem in der Kita. Es kann sein, dass Ihr Kind zu Hause absolut nicht mehr schlafen will, in der Kita aber schon. Das liegt einerseits am Gruppenzwang, da alle Kinder schlafen, andererseits aber auch einfach daran, dass der Vormittag mit der Gruppe wesentlich anstrengender ist als zu Hause. Möchte Ihr Kind partout keinen Mittagsschlaf mehr machen, so müssen Sie dies akzeptieren.

Versuchen Sie dennoch, Ihrem Kind eine Ruhepause anzubieten, in der es sich ausruhen kann. Lesen Sie Ihrem Kind vor, singen Sie ein ruhiges Lied, machen Sie das Licht aus, kuscheln Sie mit Ihrem Kind und wenn das Kind dabei einschläft ist es gut und wenn nicht, dann wissen Sie, dass Ihr Kind den Mittagsschlaf nicht mehr benötigt. Sie werden auch an der Laune Ihres Kindes ablesen können, ob Sie auf dem Mittagsschlaf bestehen sollten oder nicht.

Ist Ihr Kind immer am Nachmittag launisch und quengelig, so deutet das darauf hin, dass der ganze Tag ohne Pause noch zu viel für das Kind ist. Verlassen Sie sich auf die Zeichen, die Ihr Kind hier setzt.

Statistik

 

 

Alle Fragen, alle Antworten zum Schlafverhalten

Empfehlen

Buch-Tipps